Hatha Yoga


 
Yoga als Weg dein wahres Selbst zu finden kann
sich in verschieden Formen ausdrücken. Hatha Yoga ist eine kraftvolle körperliche Diziplin. Zum Hatha
Yoga gehören so unterschiedliche Yogaformen wie
Vinyasa und Ashtanga.
In Soham Yoga üben wir eine dynamische und
kräftigende Form des Hatha Yoga, inspiriert von verschiedenen Yogaschulen ohne dogmatisch
verbunden zu sein.


Wann und wo kann ich Hatha Yoga üben?



“Im Yoga mögen vielen den einen Pfad nehmen, um darauf zur Selbst-Verwirklichung zu gelangen, während einen anderen einen anderen Pfad nehmen; aber ich behaupte, dass es zwischen den unterschiedlichen
Yoga-Praktiken absolut keinen Unterschied gibt.”
B. K. S. Iyengar



 

Yoga Therapie









Therapeutisches Yoga ist eine moderne Form des
Hatha Yoga, das auf den Grundprinzipien von
T. Krishnamacharya basiert. Nach T. Krishnamacharya sollte unsere Yoga Praxis immer mit dem Wissen um die Anatomie des Körpers verbunden sein. Ohne dieses Wissen können wir, auch mit Körperbewusstsein, uns verletzen.  

Therapeutisches Yoga kann hilfreich sein zum Beispiel bei Rückenschmerzen, Schulter- und Nackenverspannungen, Skoliose, Kopfschmerzen und Schlafstörungen. Diese Yogaform wird in Gruppenstunden geübt aber bietet sich auch besonders gut als Einzelunterricht an.

Wann und wo kann ich Yoga Therapie üben?

 

Schwangerschaft









Die Schwangerschaft ist eine besondere Zeit im Leben einer Frau. Alles verändert sich, deine Gefühle und dein ganzer Körper. Regelmäßige Bewegung und bewusste Atemübungen durch Yoga tun schwangeren Frauen
einfach wohl!

Wir üben Haltungen, die bei den typischen Beschwerden der ersten Monate helfen. Dazu gehören Übungen, die die Hüfte öffnen und entspannen, den Rücken kräftigen und die Gelenke geschmeidig machen. Diese Asanas, machen dich stark und bereiten dich gut auf die Geburt vor.

Dein Baby wird ruhig und rhythmisch geschaukelt und optimal mit frischem, sauerstoffreichem Blut versorgt. Die tiefe Atmung und meditative Konzentration, das gemeinsame Meditieren und Singen unterstützen dich dabei, den Kontakt zu deinem Kind zu intensivieren.

Yoga für Schwangere sanft richtet sich vor allem an Frauen im dritten Trimester, wobei auch alle anderen herzlich willkommen sind. 

Wann und wo kann ich Yoga üben als Schwangere?


Rückbildung


 


Yoga zur Rückbildung hilft schonend, den geschwächten Beckenboden und die Bauch- und Rückenmuskulatur zu stärken. Wir üben sanfte Asanas, um den vielen Herausforderungen voller Kraft begegnen zu können: Entlastung von Rücken und Schulter sowie Stärkung von Nacken, unterem Rücken, Armen und Handgelenken.
Nach mindestens acht Wochen Ruhe im Wochenbett kannst du mit dem Rückbildungsyoga anfangen. Beim Yoga mit Baby kannst du stillen, füttern, wickeln, kurz: alles tun, was dein Kind gerade braucht. Genieße die Wohlfühlzeit für dich und dein Baby zusammen mit anderen Mamas und Babys!

Soham Yoga bietet Rückbildung an für Mamas mit Babys oder für Mamas allein.


Wann und wo kann ich Rückbildungsyoga üben?





Aktuelles




Yoga vor Ort & Online



Wir machen weiter mit dem Yoga im Herbst ab September. Du kannst jederzeit einsteigen. 
Wenn du noch nicht Platz bekomen hast oder wenn es dir einfach lieber ist zuhause zu üben, kannst du Online teilnehmen. 
Für alle Kurse vor Ort meldest du dich am besten bei mir davor. Online kannst du spontan teilnehmen.

Hier geht es zum Onlinekurs:

Yoga für Schwangere, Montag 18 Uhr
ID: 841 3618 6868, 
Passcode: 123456 

Mama Baby Yoga, Dienstag 7.30 Uhr
ID: 864 4502 0393, 
Passcode: 123456

Herbststundenplan. 
Melde dich gerne bei mir.



Workshop: Vorbereitung auf das Wochenbett


Oktober 2020
Zweistündiger Workshop am Wochenende

Wochenbett sind die etwa sechs bis acht Wochen nach der Entbindung. Während dieser Zeit erholt sich die Mutter und das Kind darf langsam ankommen in der Welt außerhalb vom Mutterleib.
Im Workshop lernst du, aus einer ganzheitlichen Perspektive, schonend mit dir selbst und deinem Baby in dieser besonderen Zeit umzugehen.

Melde dich gerne bei mir.